Bienenwachstücher

Bienenwachstücher sind die nachhaltige Alternative zur Frischhaltefolie und Alufolie. Sie sind wiederverwendbar, lange haltbar und halten Lebensmittel frisch.

Bienenwachstücher in der Küche und für unterwegs

So simpel und doch so überraschend gut! Hier kommt die plastikfreie und nachhaltige Frischhaltefolie als umweltfreundliche Alternative: Bienenwachstücher oder die vegane Variante Tücher mit Wachs auf pflanzlicher Basis. Die Wachstücher sind in unterschiedlichen Größen und Formen erhältlich und dienen dem Abdecken von Schalen, Gläsern und Flaschen und dem Einwickeln von Obst, Gemüse, Sandwiches, Käse, Brot und mehr. Frischhaltefolie und Plastiktüten ade!

Bienenwachstücher und vegane Wachstücher sind:

  • umweltfreundlich & nachhaltig
  • hygienisch & leicht zu reinigen
  • einfach in der Handhabung
  • wiederverwendbar mit langer Nutzungsdauer von 1-2 Jahren
  • sparsam im Gebrauch

Das Bienenwachstuch ist der ideale schadstofffreie und nachhaltige Ersatz für Frischhaltefolien und Plastiktüten. Bienenwachstücher sind eine gute Idee, wenn du deinen Kunststoffverbrauch in der Küche reduzieren möchtest und für unterwegs plastikfeie und nachhaltige Alternativen suchst. Wachstücher sind aus der Zero Waste Küche und Müll einsparenden Brotzeit nicht mehr wegzudenken.

Durch die antibakteriellen Eigenschaften von Bienenwachs halten die Lebensmittel, die du in das Bienenwachstuch entwickelst, länger frisch.


Was macht Bienenwachstücher so besonders?

Die positiven Eigenschaften einer Plastikfolie werden natürlich genauso gut umgesetzt: das Tuch ist formbar, wasserbeständig, luftdicht. Durch die Wärme der Hände wird das Wachstuch weicher und formbarer und lässt sich gut um alles Mögliche wickeln oder einschlagen.

Die Nachteile von Plastikfolie werden bei der Nutzung von Bienenwachstücher komplett vermieden: Frischhaltefolie ist nicht wiederverwendbar, nicht biologisch abbaubar und kann nicht recycelt werden. Nach nur einmaliger Nutzung wird das Stück Frischhaltefolie weggeworfen. Bei der Herstellung kommen Chemikalien zum Einsatz, die den Kunststoff weich machen. Bei einer nicht ordnungsgemäßen Entsorgung kann Kunststoff in die Umwelt gelangen und stellt eine nicht zu unterschätzende Gefahr für das gesamte Ökosystem dar. Bienenwachstücher und vegane Wachstücher können bis zu ein Jahr genutzt werden und ersetzten damit jede Menge Packungen an Frischhaltefolien und Plastiktüten. So wird zusätzlich noch Geld eingespart.

Woraus bestehen Bienenwachstücher?

Bienenwachstücher bestehen aus Bienenwachs, Harz (z.B. Baumharze) und evtl. Öl (z.B. Jojobaöl) und natürlich einem Stück Baumwollstoff bzw. Bio-Baumwollstoff. Bei der veganen Alternative wird statt des Bienenwachses Wachs pflanzlichen Ursprungs verwendet. Jeder Hersteller schwört auf seine eigene Mischung. Die einzelnen Marken unterscheiden sich in der Verwendung verschiedener Harze und dem Verzicht auf Jojobaöl. In unserem nachhaltigen Zum Wegwerfen zu Schade Sortiment findest du plastikfreie Bienen- und vegane Wachstücher verschiedener Hersteller, sodass du dir deinen nachhaltigen Favoriten aussuchen kannst. Die Eigenschaften sind bei allen Tüchern gleich.

Wie verwende ich Bienenwachstücher?

Wachstücher werden meist gefaltet in einer Pappverpackung geliefert. Vor der ersten Verwendung empfehlen wir, das Tuch mit klaren kalten Wasser und evt. etwas milden Spülmittel abzuspülen. Lass es am besten hängend trocknen, damit es gut von beiden Seiten durchtrocknet. Dann ist das nachhaltige Bienenwachstuch einsatzbereit und du kannst Obst, Gemüse, das Pausenbrot einwickeln und frisch halten und Schüsseln und Behälter abdecken.

Damit du dein Essen direkt in das Wachstuch einwickeln kannst, lege das Stück in die Mitte und wickle das Bienenwachstuch darum herum. Durch die Wärme der Hände wird das Wachstuch formbar und hält wie von selbst zusammen.

Zum Abdecken von Schüsseln und Behälter erwärme das Tuch kurz in deinen Händen und falte es dann über die gesamte Öffnung. Mit den Fingern drückst du die überstehende Kante einfach um das Gefäß. Durch die Wärme der Hände wird das Stück Wachstuch formbar und bleibt am Rand gut haften. Bitte warte bis die Speisen in dem Behälter oder der Schüssel abgekühlt sind und bedecke sie erst dann mit dem Tuch.

Bienenwachstücher sind nicht geeignet für den Backofen, die Mikrowelle, den Tiefkühlschrank und den Geschirrspüler.

Für welche Lebensmittel ist das Bienenwachstuch geeignet?

Du kannst frisches Obst, Gemüse und Kräuter in das Bienenwachstuch wickeln. Eine halbe Zitrone oder Zwiebel zum Aufbewahren im Kühlschrank, eine aufgeschnittene Avocado oder Melone, eine halbe Gurke oder Möhren für unterwegs.

Decke ein halbes Brot oder angefangenes Baguette an der Schnittstelle mit dem Wachstuch ab. Für ganze Brote und Baguettes gibt es auch extra große Bienenwachstücher.

Belegte Brote, Brötchen und Sandwiches für unterwegs lassen sich sehr gut in Bienenwachstücher einpacken.

Für welche Lebensmittel sind Bienenwachstücher nicht geeignet?

Du solltest rohes Fleisch und und rohen Fisch nicht direkt in das Bienenwachstuch einwickeln. Da die Tücher nur mit kalten max. lauwarmen Wasser gespült werden können, fehlt hier die hygienische Reinigung, die bei der Verwendung von Fleisch und Fisch erforderlich ist.

Wir empfehlen lieber, Fleisch und Fisch in Behälter zu lagern und sie dann mit den Bienenwachstüchern abzudecken.

Wie reinige ich Bienenwachstücher?

Die plastikfreien Bienenwachstücher und veganen Wachstücher sind sehr pflegeleicht. Die Reinigung der Wachstücher erfolgt von Hand und mit kaltem Wasser. Ist das Wasser zu warm, schmilzt das Wachs, das Tuch wird beschädigt und die Lebensdauer deines Wachstuches nimmt ab.

Nutze ein mildes Spülmittel oder Seife und reinige den Wachswickel mit einem weichen Lappen oder Schwamm. Wische das Wachstuch vorsichtig ab und lass es dann von beiden Seiten gut abtrocknen. Dabei hat sich einen hängende Trocknung sehr bewährt. Manche Anbieter haben dazu eigens ein Holzgestell entwickelt, um die Bienenwachstücher platzsparend darauf aufzuhängen.

Und voilà, dein Bienenwachstuch ist wieder einsatzbereit. Ein Bienenwachstuch kannst bis zu 1 Jahr benutzen, bei manchen Herstellern sogar bis zu 2 Jahre.

Kann ich ein Bienenwachstuch reparieren?

Wenn die Haftfähigkeit deines Wachstuches nachgelassen hat, kannst du versuchen, es aufzufrischen. Lege das Wachstuch bei niedrigster Temperatur (50-60°C) auf ein Backblech mit Backpapier ausgelegt für ca. 2 Minuten in den Backofen. Das Wachs schmilzt und verteilt sich wieder gleichmäßig auf dem gesamten Tuch. Lass das Wachstuch abkühlen.

Reicht das verbliebene Wachs im Tuch für die o.g. Methode nicht mehr aus, hast du auch die Möglichkeit, mit Wachsraspel dein Wachstuch wieder nutzbar zu machen. Reibe dazu einige Raspel auf dein Wachstuch und lasse es für 4-5 min im Backofen bei 50-60°C.

Mein Bienenwachstuch ist sehr steif. Was kann ich tun?

Wenn das frisch gekaufte Wachstuch sehr steif und hart ist, kannst du es 2-3 mal richtig zerknüllen. Das Bienenwachstuch wird dadurch weicher und geschmeidiger.

Aber keine Angst, durch deine warmen Hände wird das Tuch beim Einwickeln von sich aus weicher und du kannst es gut formen und deine Lebensmittel frisch halten.


Artikel 1 - 20 von 23