Zahnbürsten

Bambuszahnbürsten ohne Plastik

Umweltfreundlichen Zahnbürsten sind die nachhaltige und professionelle Alternative zu herkömmlichen Zahnbürsten:

  • fair, vegan und nachhaltig angebaut
  • biologisch abbaubar
  • schönes, sehr edles Design

In unserem Sortiment haben wir den namenhaften Marktführer im Bereich nachhaltiger Zahnhygiene.

Solltest du noch unschlüssig sein, ob eine Bambuszahnbürste das Richtige für dich ist, beantworten wir gerne deine Fragen!



Artikel 1 - 8 von 8

Oft gestellte Fragen - FAQs

Frau mit nachhaltigen Mundhygieneprodukten

Warum Mehrweg-Kaffeefilter?

Was ist das Besondere an einer Bambuszahnbürste?

Bambus ist ein schnell nachwachsender Rohstoff und natürlich biologisch abbaubar, somit klimaneutral. Außerdem sind unsere Bambuszahnbürsten BPA-frei, erdölfrei und gefärbt mit Naturfarben.

Wie hygienisch ist die Bambuszahnbürste?

Der Rohstoff Bambus hat eine antibakterielle Wirkung, so wird die Verbreitung von Keimen unterbunden.

Wie oft sollte ich sie wechseln; wie lange benutzen?

Du solltest die Zahnbürste (genau wie eine handelsübliche Zahnbürste) alle drei Monate wechseln, denn mit dem Gebrauch verbiegen sich die Borsten und die Spitzen werden stumpf. D. h. du putzt schlechter an den Zahnfleischrand und die Zahnbürste gelangt schlechter in die Zahnzwischenräume. Selbstverständlich können die Borsten auch schon früher abnutzen, solltest du beim Putzen besonders viel Druck ausüben.

Wie kann ich die Bambuszahnbürste entsorgen?

Einfach den Bürstenkopf der Zahnbürste abbrechen:

Den Stiel bitte im Biomüll entsorgen (Stiel mit Naturfarben); den Bürstenkopf bitte im Restmüll.

Warum wir KEINE Bambuszahnbürsten mit Naturborsten (z. B. Schweineborsten) anbieten?

Die Enden der Naturborsten sind scharfkantig. Es besteht Verletzungsgefahr für das Zahnfleisch. Außerdem haben sie einen kleinen Hohlkanal, in dem sich Bakterien festsetzen und vermehren können.

Die Borsten unserer Bambuszahnbürsten sind „BPA-frei“ – was bedeutet das?

In Alltagsprodukten aus Plastik (auch in Zahnbürsten) können Schadstoffe versteckt sein. Während des Gebrauchs können sie sich herauslösen und in den menschlichen Körper gelangen, z.B. der Weichmacher Bisphenol A (BPA) in Kunstoffen und Harzen. Die Zahnbürsten des Herstellers „Hydrophil“ sind BPA-frei.